Willkommen beim Maristenhaus Cham

Aus dem Brüderhaus wird das Maristenhaus

Der griechische Philosoph Heraklit hat mit seinem Spruch „panta rhei“ (alles fließt; alles ist in Bewegung, nichts bleibt stehen) nicht ganz Unrecht. Es beschreibt jedenfalls unsere Lebenswirklichkeit in Cham recht gut.

Das Gebäude unserer Maristenschule wurde abgerissen. Die Maristen-Realschule und unsere Nachbarschule, die Gerhardinger Realschule, sind seit dem Schuljahr 21/22 zur Marienrealschule zusammengeschlossen worden. Unser Ehemaligenverein hat mit dem Förderverein der Gerhardinger fusioniert und nennt sich jetzt „Freunde der Maristen und Gerhardinger“, abgekürzt FMG.

2018 verließen die letzten drei Maristenbrüder die Niederlassung in Cham. Ein Bruder zog in das benachbarte Altersheim und bleibt so der Chamer Maristenfamilie erhalten. Das Wohnhaus der Brüder stand seitdem leer. In dieses Haus sollte unser Verein FMG einziehen, da dieser seine Vereinsräume in der Schule verloren hatte. Der neue Eigentümer, die Diözese Regensburg, wollte aber die entsprechenden Renovierungen nicht tragen. 

Diese Lage war für alle Beteiligten unbefriedigend.

Von Frater Michael kam die Idee für etwas Neues in Cham. Zusammen mit dem Maristen Team vor Ort (Johanna Aschenbrenner und Hans Staudner) entwickelte er ein neues Konzept für das Haus und damit für eine maristische Neugründung in Cham.

Der Provinzial und sein Rat segnete das Konzept ab und so konnte das Haus von der Diözese zurückgemietet werden. Die komplette Sanierung wurde von der Provinz bezahlt, die Diözese bekommt einen symbolischen Mietbetrag.

In Cham gibt es seit jeher eine aktive Maristenfamilie. Die Brüder haben durch ihre Arbeit und durch ihr Vorbild die Basis für eine selbstständige und lebendige Laiengemeinschaft gelegt. Diese Gemeinschaft trägt das neue Maristenhaus. Ein Teil wird darin wohnen, die Mehrheit wird das Konzept „Maristenhaus“ von außen begleiten und unterstützen.

Hier kann jeder seine Talente einbringen

Durch den Umbau des Hauses sind acht Mietwohnungen und eine kleine Gästewohnung entstanden. Der FMG hat eine neue Heimat für sein Büro gefunden. Er unterhält zudem ein Maristenarchiv und benutzt den Aufenthaltsraum nebst Küche für seine Veranstaltungen. Die beiden „Herzkammern“ des Hauses bestehen aus einer neuen Hauskapelle auf dem Dachboden und einem neuen Aufenthaltsraum mit Wintergarten. Eine Gemeinschaftsküche wird für das leibliche Wohl der Gäste sorgen.

Viele geplante Aktionen und spirituelle Angebote richten sich an die Bewohner des Hauses und an alle, die sich angesprochen fühlen. Ganz besonders jedoch an alle ehemaligen Schüler unserer Marienrealschule. Gespräche, Austausch, Entwicklung von gemeinsamen Projekten, z.B. wandern mit der Bibel im Rucksack…..

Programm

Wanderung zum Gipfelkreuz……mit Frühstück; 12 Personen…
19:00: Oktoberfest des FMG
19:00: Totengedenken mit Gottesdienst in der…
19:30: Adventsfeier mit Andacht in der…
„Die Heilkraft biblischer Pflanzen“ Mit praktischer…

Vereinsmitglieder und Gäste treffen sich monatlich zu einem gemütlichen Austausch im Aufenthaltsraum und in unserem kleinen Garten.

Ein Teil der Maristenfamilie kümmert sich um das Ferienhaus „Marzellinklause“ im Bayerischen Wald. Dort und im Maristenhaus sind Gäste jederzeit willkommen. Wort-Gottes-Feiern, Meditationen und Eucharistiefeiern zu besonderen Anlässen werden ein fester Bestandteil unseres geistlichen Angebotes sein.

Die Maristenfamilie Cham hat jetzt wieder einen Ort, in dem gelebt, gefeiert und gebetet werden kann, dank der großzügigen Unterstützung der Provinz. Deshalb an dieser Stelle ein herzliches „Vergelts Gott“ an den Provinzial Frater Robert und seinen Rat.

Hans

Staudner

Über Uns

Maristenhaus-9

Johann Staudner

Hausleiter

Maristenhaus-12

Johanna Aschenbrenner, M.A.

Pädagogische Referentin

 

Doris Strunz

Allrounderin

Maristenhaus-11

Lily

Canis singularis

 

Blog

Pilgerfahrt zum Gründerkloster

05.2024 Im Mai 24 begab sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Marienrealschule Cham  auf eine Pilgerfahrt zum Gründungskloster der Maristen nach Frankreich, zusammen mit den Begleitpersonen Johanna Aschenbrenner,

Read More »

Was ist eigentlich ein Sakrament?

18.04.2024 Eine vermeintlich einfache Frage stand im Mittelpunkt eines Vortrages im Chamer Maristenhaus auf dem Gelände der Marienrealschule: „Was ist eigentlich ein Sakrament?“. Die Antwort darauf lieferte der Referent des

Read More »

Theater, Tempel und Taverne

22.03.2024 Griechenland, ein Sehnsuchtsort vieler Touristen, ist Teil der Provinz Hermitage, zu der sich die Chamer Maristen zählen. Und so wurde zu Beginn ein Videokontakt nach Athen hergestellt, bei dem

Read More »

Galerie

Gemeinschaftsraum

Kapelle

Kontakt

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name